HISTORIE

GRÜNDUNGSJAHR: 1904

Entstanden aus: Zusammenschluss der Baugeschäfte Tünnermann und Alfred Kursawe.
Jetziger Inhaber: Jens Kursawe. Mitarbeiter: Zu Spitzenzeiten bis zu 200.

REFERENZEN

- Wiederaufbau des Rittergutes in Hastenbeck nach verheerendem Brand
- zahlreiche Ein- und Mehrfamilienhäuser
- Neubau der damaligen Kinderstation des Krankenhauses an der Weser
- etliche Restaurationsarbeiten an Fachwerkbauten der Hamelner Altstadt



DIE FIRMENGESCHICHTE

Mit dem Handwagen ging es einst vom Kastanienwall zu den Baustellen, u.a. in Hameln. Das waren harte Zeiten kurz nach der Jahrtausendwende. Aber schon damals, im Jahre 1904, gehörte unsere Firma zu den "Trendsettern" im Baugewerbe, vor dem Krieg noch unter dem Namen Tünnermann. Entstanden ist das Unternehmen aus einem Zusammenschluss der Baugeschäfte Tünnermann und Alfred Kursawe nach dem Krieg. Nach wenigen Jahren schied Herr Tünnermann aus, die Firmierung Kursawe-Bau entstand. "Mein Opa – der Gründer der Firma Kursawe-Bau – ist kurz nach der Geschäftseröffnung noch mit dem Handwagen zu den Baustellen gefahren. Heute unterstützen uns modernste Hilfsmittel beim Erledigen unserer Arbeiten", sagt Inhaber Jens Kursawe. Erst im Jahre 1956 wurde endlich ein richtiges Fahrzeug angeschafft: ein DKW-Pritschenwagen. Die "Pritsche" ermöglichte einen schnellen Materialtransport zu den Baustellen der Kunden. Das war so etwas wie eine Initialzündung, denn fortan nahm das Baugewerbe im aufstrebenden Nachkriegsdeutschland an Fahrt auf.

Rasch entwickelte sich unser Bauunternehmen weiter. Anfang der sechziger Jahre wurde der Fuhr- und Gerätepark um einen Bagger erweitert. Das ließ nunmehr ganz andere, größere Bauprojekte zu, und so wurden die Dienstleistungen der heutigen Kursawe-Bau immer vielfältiger. Damit wuchs nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Verantwortung gegenüber der Stadt Hameln, denn die brauchte verlässliche Partner im Hoch- und Tiefbaubereich.

Große Teile der Nordstadt wurden mit Schmutzwasserkanälen versehen. Auch sonst ist die Liste der Neubauten im Hochbau entsprechend lang: Das Rittergut in Hastenbeck wurde nach dem verheerenden Brand durch unser Unternehmen wieder errichtet. Die Fundamente für die Ferndampfleitungen fielen ebenso in den Aufgabenbereich unserer Firma wie zahlreiche Ein- und Mehrfamilienhäuser in Hameln und Umgebung. Und auch die damalige Kinderstation des Krankenhauses an der Weser trug die Handschrift unseres Hauses.

Viele Bauten in und um Hameln tragen die Handschrift von Alfred und Werner Kursawe, dem Vater des heutigen Firmeninhabers Jens Kursawe. In über 100 Jahren Firmengeschichte hat sich einiges an den Leistungen des Unternehmens geändert, nicht jedoch an der Sorgfalt, mit der die Arbeiten und Dienstleistungen ausgeführt werden.

In Spitzenzeiten waren bis zu 200 Mitarbeiter in unserem renommierten Baugeschäft beschäftigt. Zwar hat der Bau-Boom nachgelassen, doch als verlässlicher Partner für Kommunen, Industrie sowie für private Bauherren steht unser Unternehmen nach wie vor gut da. Rund 20 Mitarbeiter sind bei uns beschäftigt, viele als Spezialisten auf ihrem Gebiet. Schlüsselfertiges Bauen, Restaurationen sowie Sanierungen jeglicher Art gehören zu dem großen Tätigkeitsfeld.